Rollenspiel

253 Produkte gefunden
Preis
übernehmen
Geeignet für
übernehmen
Marke
übernehmen
Produktreihe
übernehmen
Alter
übernehmen
Neuheiten
übernehmen
Tischhöhe
übernehmen

Rollenspiel

Alle Kinder lieben Rollenspiele – sei es alleine, mit anderen Kindern oder mit Puppen und Kuscheltieren. Sie spielen nach, was sie erlebt haben und verarbeiten es so. Dabei schlüpfen sie in Rollen von Personen, mit denen sie sich identifizieren können wie ihre Eltern, oder auch in Fantasierollen oder die Rollen von Tieren.
 

Was bewirken Rollenspiele bei Kindern?
Rollenspiele sind wichtig für die Entwicklung der sozialen Kompetenzen von Kindern. Sie sehen ihre Welt einmal mit anderen Augen. Wenn sie sich verkleiden, versetzen sie sich in andere hinein und trainieren so Empathie.
Mit Rollenspielen lernen Kinder auch, innere und äußere Konflikte in Krippe, Kindergarten, Kita, Grundschule und Hort zu lösen, indem sie sie zuvor durchspielen. Gerade, wenn sie etwas tun möchten, was verboten ist, leben sie das über Puppen oder Kuscheltiere aus.
Rollenspiele trainieren auch die Kreativität und Sprachfertigkeit und wirken sich so positiv auf die Intelligenz der Kinder aus.
 

Wie gestalten Kinder Rollenspiele?
Die Klassiker unter den Rollenspielen sind „Vater-Mutter-Kind“ oder der Kaufladen. Freie Rollenspiele geben Kindern die Möglichkeit, ihre Fantasie und Kreativität auszuleben. Neben freien Rollenspielen gibt es auch angeleitete Rollenspiele. Hier spielen Kinder z. B. ein Märchen bzw. eine Geschichte nach oder füllen eine vorgegebene Situation mit Leben. Mit angeleiteten Rollenspielen kann man gezielt Kompetenzen fördern oder Themen ansprechen. Angeleitete Rollenspiele eignen sich vor allem für schüchterne Kinder. Sie ermutigen sie, über ihre Erlebnisse zu sprechen.
 

Wie schafft man günstige Voraussetzungen für Rollenspiele?
Kinder können eigentlich auch ohne Spielmaterial in andere Rollen schlüpfen. Aber eine anregende Umgebung gibt ihnen vielfältige Ideen, um eigene Geschichten und Rollenspiele zu spielen.
Requisiten regen die Kreativität an und schaffen so Ideen für neue Rollenspiele. Eine Verkleidung erleichtert den Kindern den Einstieg ins Rollenspiel, vor allem, wenn die Kinder in Krippe, Kindergarten, Kita, Grundschule und Hort in Berufe wie Ärztin oder Feuerwehrmann schlüpfen. Auch Spielmöbel wie eine Spielküche oder ein Indianerzelt sind Ausgangspunkte für eigene Geschichten und Rollenspiele.
Puppen und Kuscheltiere gehören ebenfalls zu den Requisiten für kindliche Rollenspiele. Sie helfen Kindern ihre Gefühle auszudrücken, indem sie sie auf die Puppen übertragen. Sie können so Erfahrungen beim Spielen verarbeiten.