Turnen

59 Produkte gefunden
Preis
übernehmen
Geeignet für
übernehmen
Marke
übernehmen
Alter
übernehmen
Turnen

Dass ausreichend Bewegung für Kinder wichtig ist, ist schon lange bekannt. Doch wie die Übungen für eine ideale Bewegungsförderung in Krippe, Kindergarten, Kita, Grundschule und Hort aussehen sollen, hat sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend gewandelt. Früher bestand eine Turneinheit in Krippe, Kindergarten, Kita, Grundschule und Hort abwechselnd aus geführten Bewegungsspielen und Erklärungsphasen, in denen die Kinder still zuhören. Heute baut man vermehrt freie Spiel-Phasen ein, in denen sich die Kinder so bewegen können, wie sie möchten.

 

Warum ist Turnen für Kinder so wichtig?

 

Bewegung fördert bei Kindern sowohl die körperliche Entwicklung als auch psychomotorische Fähigkeiten wie Konzentration, Körperwahrnehmung und Sozialverhalten. Für eine gute körperliche Entwicklung braucht ein Kind ca. zwei Stunden körperliche Beanspruchung wie beim Kinderturnen – und zwar pro Tag. Deshalb ist es wichtig, Kinder schon frühzeitig für sportliche Aktivitäten zu begeistern. Einer der ersten Schritte dazu ist das Kinderturnen in Krippe, Kindergarten, Kita, Grundschule und Hort.

 

Was macht man beim Kinderturnen?

Einfach gesagt stehen beim Kinderturnen nahezu alle Übungen, die mit Bewegung zu tun haben, auf dem Programm: hüpfen und springen, balancieren, klettern, tanzen oder herumtoben. Dabei muss es beim Turnen mit Kindern nicht immer hoch hergehen: Kinder lieben ebenso Gymnasik- und Rhythmikübungen.

Barfuß-Turnen verbessert die Fußmuskulatur. Es gibt etliche Übungen für das Barfuß-Turnen: Vom bewussten Bewegen der Zehen bis zum Weiterreichen von Gegenständen mit den Füßen. Es sollten aber alle Kinder entweder barfuß oder in Schuhen laufen, damit nicht aus Versehen ein Kind in Sportschuhen einem Barfußläufer auf den Fuß steigt.

 

Mit welchen Geräten kann man einen Turn-Parcours bauen?

Je nach Alter der Kinder kann man beim Turnen für Kinder in Krippe, Kindergarten, Kita, Grundschule und Hort auch vereinzelt Geräte wie Sprungkasten oder Turnbänke einsetzen. Kombiniert man die einzelnen Geräte miteinander, entsteht eine vielseitige Turn- und Bewegungslandschaft.

Dazu benötigt man nach Möglichkeit mindestens zwei Sprungkästen, einen Laufbalken, eine Kletterleiter oder ein Kletterlaufbrett, die sich in den Sprungkasten einhängen lassen, Weichbodenmatten bzw. einen passenden Fallschutz, Kleinkasten, Turnbänke oder eine Rutsche mit Podestelement. 
Der Aufbau eines solchen Parcours benötigt zwar ein wenig Vorarbeit, macht Turnen aber zu einem ganzheitlichen Spaß-Erlebnis.