Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Kreativitätsförderung mit digitalen Medien in Krippe und Kindergarten

Kreativitätsförderung mit digitalen Medien in Krippe und Kindergarten

In pädagogischen Einrichtungen ist die Förderung der kindlichen Kreativität eine wichtige Aufgabe. Durch das Erzeugen eines kreativitätsfördernden Klimas, unterstützen Erzieher und Erzieherinnen die Kinder, damit sie ungestört und vielfältig ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen können.

Durch den Einsatz digitaler Medien im Kindergarten-Alltag eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten der Kreativitätsförderung. Es ist fast alles möglich.
Zum Beispiel können die eigenen Gedanken mit Hilfe von besprechbaren Klammern zu Gemälden aufgenommen, eigene Geschichten mittels Lego nachgebaut, fotografiert und in eine Art Bilderbuch eingesetzt werden.

 

Projektideen

Künstler interpretieren Gemälde

Künstler interpretieren Gemälde

Die Kinder malen Bilder, zum Beispiel für das Sommerfest. Auf den besprechbaren Klammern halten sie die Interpretationen ihrer Kunstwerke fest. Dabei müssen sie sich kurz fassen und deutlich sprechen. Sie können sich ihren Text anschließend anhören und so lange löschen und neu aufnehmen, bis sie damit zufrieden sind.

Zum Sommerfest kann eine Bildergalerie mit den Kunstwerken der Kinder gestaltet werden. Dazu werden sie mit den besprechbaren Klammern an einer Leine befestigt. So können die Besucher beim Betrachten der Interpretationen der kleinen Künstler lauschen. Daraus ergeben sich Gesprächsanregungen für die Eltern und sie sehen und hören die Fortschritte ihrer stolzen Kinder.

 

Dazu empfehlen wir

 

« zurück