Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Raumgestaltung

gesund_29.jpg

Kindergärten und Kitas werden von Architekten, Planern und den Vertretern der Träger gebaut, die dabei versuchen, die Interessen der Kinder und die örtlichen Gegebenheiten bestmöglich unter einen Hut zu bringen. Auch wenn jede Einrichtungen unterschiedliche Voraussetzungen hat, sind die Bedürfnisse von Kindern überall gleich: Sie brauchen Licht, frische Luft, die Möglichkeit zum Spielen und natürlich auch Raum zum Zurückziehen.

Daneben sind die Raumwirkung, Farben und Einrichtungsgegenstände wichtig, da sie das Verhalten von Kindern beeinflussen können. Farben, Formen und Aktivitätsangebote sollten sorgsam ausgewählt werden. „Viel hilft viel“ ist hier zwar gut gemeint, zu viele unterschiedliche Farben und Formen führen bei Kindern aber oft zu Konzentrationsschwierigkeiten. Die Kinder fühlen sich von den Reizen überflutet und überfordert. Ein gut geplantes Raumkonzept wirkt dagegen als „dritter Pädagoge“, der Kinder in ihrer Entwicklung unterstützt.

Ein wichtiger Punkt bei der Einrichtung solcher Räume ist die Sichtbeziehung zwischen Kindern und Betreuern: Kinder möchten sich gerne verstecken, aber trotzdem den Erzieher oder die Erzieherin sehen können. Das gibt ihnen ein Gefühl von Sicherheit. Kindgerechte Möbel- und Raumsysteme wie grow.upp bieten daher die Möglichkeit, den Gruppenraum durch Raumteiler, Spielhäuser in verschiedene Bereiche zu unterteilen. Und sie geben den Kindern auch eine Rückzugsmöglichkeit.

Nicht zu vergessen, dass ein gutes Raumkonzept auch die Bedürfnisse all derer berücksichtigt, die tagtäglich darin arbeiten, der Erzieherinnen und Erzieher. Wie laut ist es in der Einrichtung? Wie rückenfreundlich sind die Arbeitshöhen? Die Antworten auf diese Fragen haben nicht nur Einfluss darauf, wie wohl sich Erzieherinnen/Erzieher und Kinder in der Einrichtung fühlen. Sie sorgen auch für die Gesundheit aller im Kindergarten.

 


Ergonomisch arbeiten und den Rücken entlasten

Spielen, Schuhe binden, wickeln – und dabei immer ein Lächeln auf den Lippen haben. Der Alltag einer Erzieherin oder eines Erziehers kann ganz schön anstrengend sein, vor allem für Ihren Rücken. Der wird bei der täglichen Arbeit besonders gefordert. Die ständig wechselnden Belastungen von Bücken und Heben bringen Muskeln und Bandscheiben schnell an ihre Grenzen. Aber auch psychische Belastungen, Stress und Lärm können zu Verspannungen und Schmerzen führen.

Ergonomisches Mobiliar wie höhenverstellbare Stühle oder Tische und weitere Hilfen wie Hocker oder kleine Podeste sind gute Helfer im Alltag. Daneben empfiehlt es sich, auf die eigene Haltung zu achten. Und: Mit ein paar einfachen Übungen, die Sie problemlos in Ihren Arbeitsalltag integrieren können, können Sie Ihre Wirbelsäule entlasten und Ihre Muskulatur kräftigen. Damit Ihnen die Arbeit auch in Zukunft mit einem Lächeln von der Hand geht!

Übungen zur Rückengesundheit herunterladen: » Download PDF Rückenübungen

» Download PDF

 

 


gesund_31.jpg

Gesundheitliches Raumkonzept zur Entwicklungsförderung: grow-upp

Die Designer von grow-upp haben sich die Natur als Vorbild genommen und mit durchdachten Möbeln die perfekte Ergänzung zum täglichen Ausflug nach draußen geschaffen. Weil Kinder jeden Tag von einer Vielzahl neuer Reize und Eindrücke überflutet werden, sind für sie Momente der Ruhe und Entspannung in einer natürlichen Umgebung wichtig.

Die Raumelemente sind bewusst nach Gesetzmäßigkeiten gestaltet, die wir aus heimischen Landschaften kennen: Sanft geneigte Winkel und gewachsene Strukturen prägen das Erscheinungsbild und eröffnen neue Möglichkeiten und Wege. Die lebendige Raumgestaltung bietet vielfältige Überraschungen. Hier entdecken Kinder jeden Tag etwas Neues. grow.upp ist eine einmalige Symbiose aus Stauraummöbeln und bespielbaren Schränken, in der sich Kinder zugleich wohl und gefordert fühlen. Auch bei der Farbgebung wurde bewusst auf starke Kontraste verzichtet und viel Wert auf Harmonie und Ästhetik gelegt.

EDie organischen Formen und darauf abgestimmten Farben der grow.upp-Möbel schaffen eine Zone der Ruhe, in der Kinder die Reizüberflutung ausblenden und sich ganz dem Spiel widmen können. So entsteht eine Oase, in der Kindsein einfach Spaß macht.

Mehr Informationen unter » www.grow-upp.info

 


gesund_32.jpg

Schallschutz sorgt für eine entspannte Atmosphäre

Weniger Lärm heißt ... viel mehr Spaß! Schon alleine, weil sich die Kinder untereinander und natürlich auch mit den Erzieherinnen und Erziehern besser unterhalten können. Daneben können sich Kinder in einer ruhigeren Umgebung auch viel besser konzentrieren und alle sind weniger angestrengt. Wenn der Stresspegel für alle reduziert wird, entsteht ein entspanntes und produktives Spiel- und Arbeitsklima. Durch die Montage von Lärmschutz-Elementen kann die Raumakustik schnell und nachhaltig verbessert werden

Ergonomisches Mobiliar wie höhenverstellbare Stühle oder Tische und weitere Hilfen wie Hocker oder kleine Podeste sind gute Helfer im Alltag. Daneben empfiehlt es sich, auf die eigene Haltung zu achten. Und: Mit ein paar einfachen Übungen, die Sie problemlos in Ihren Arbeitsalltag integrieren können, können Sie Ihre Wirbelsäule entlasten und Ihre Muskulatur kräftigen. Damit Ihnen die Arbeit auch in Zukunft mit einem Lächeln von der Hand geht!

Wir beraten Sie gern: Tel. 0800 9564956

Viele Informationen können Sie auch unserer Schallschutz-Broschüre entnehmen: » Schallschutz-Broschüre

» Schallschutzrechner

 


Anregungen und Tipps für Projekte

Um den Kindergarten oder die Kita zu einer gesundheitsfördernden Lebenswelt zu machen, braucht es gute Ideen und Unterstützer. Interessante Broschüren bietet die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. zum Beispiel:

» Broschüre pebonline

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

 

 

« zurück