Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Grafomotorik

Grafomotorik – die differenzierte, rhythmische Schreibbewegung

Das Erlernen des Schreibens ist ein sensomotorischer Prozess: alle Sinne müssen gut miteinander arbeiten

Schreiben ist ein komplexer Vorgang, bei dem unter anderem Denken, Wahrnehmung, Konzentration und Koordination sowie die räumliche Orientierung eine Rolle spielen. Entscheidend dafür, wie schwungvoll es von der Hand geht, ist die Feinmotorik.
Da das Schreiben eine Basisfertigkeit ist, die in der Schule und im Alltag immer wieder gebraucht wird, ist eine möglichst frühe Förderung und Heranführung empfehlenswert. So sind beispielsweise das Erlernen der richtigen Stifthaltung und Schreibschwungübungen aller Art ideal, um die Feinmotorik zu trainieren und die Grundlage für den Schreiberwerb und das spätere flüssige Schreiben zu legen.

Grafomotorik-Set