Wir entdecken die Welt - Frühe Förderung

Pädagogische Raumgestaltung in Krippe & Kita

Damit sich Kinder in Krippe und Kita von Anfang an wohl fühlen, brauchen sie einerseits viel Zuwendung, aber auch jede Menge spannende Anregungen. Räume, die nach pädagogischen Gesichtspunkten gestaltet sind, unterstützen und fördern sie gleichzeitig dabei. Deshalb sind Gruppenräume mit abgeteilten Bereichen fürs Spielen, Kuscheln, Basteln, Lesen und Essen ideal. Denn durch unterschiedliche Spielorte und Materialien treffen die Kinder eigene Entscheidungen und werden nach und nach selbständiger.

Da jeder Bereich in Krippe und Kita eine andere Funktion hat, kommt es bei der Wirkung der Räume auf folgende Aspekte an: Aufteilung, Akustik, Licht, Farben, Materialeigenschaften und das Raumklima. In einem reizarm gestalteten Schlafraum beispielsweise kommen die Kleinen leichter zur Ruhe.

Wichtig sind aber auch alternative Ruhemöglichkeiten für zwischendurch. Denn sich in kleine Höhlen und Nischen zurückziehen zu können, vermittelt Kindern Sicherheit und Geborgenheit – ein entscheidender Baustein für ihre Entwicklung.

 

Räume gliedern: Raumteiler für die Krippe

Raumteiler für Krippe und Kindergarten

Die Balance zwischen Spannung und Geborgenheit herstellen – das schaffen unsere beidseitig bespielbaren Raumteiler im Handumdrehen. Sie bieten Kindern anregende Herausforderungen, aber auch sichere Rückzugsorte und helfen ihnen dabei, große Räume zu erfassen. Und dank des runden Verbindungssystems sind die Raumteiler nicht nur leicht zu planen, sondern auch ruckzuck auf- und umgebaut.

Räume verzaubern: Stoffhimmel & Märchenschleier

fruehe-foerderung-raumkonzept-verzaubern-t12-mob.jpg

Für einen geregelten Tagesablauf in Krippe und Kita sind festgelegte Schlaf- und Ruhezeiten wichtig. Eine reizarme Gestaltung ist dabei besonders von Vorteil. Denn in einer Zeit der Überflutung mit schnell wechselnden Sinnesreizen brauchen Kinder geschützte Rückzugsmöglichkeiten. Musik, Licht und Farben sollten dabei sparsam und gezielt eingesetzt werden, um eine entspannte Atmosphäre zum Wohlfühlen und Loslassen zu schaffen.

Genauso wichtig sind aber auch alternative Ruhemöglichkeiten für zwischendurch. So werden Polster und Kissen unter Spielpodesten zu zauberhaften Kuschelhöhlen und Stoffhimmel oder Märchenschleier zu angenehmen Rückzugsecken, die zu Fantasiereisen animieren. Auf diese Weise sind die Räume ohne viel Möbelplanung oder Budget im Handumdrehen in einen gemütlichen Rückzugsort verwandelt. Hier können die Kleinen zur Ruhe kommen, träumen und ihre Umwelt bewusst mit allen Sinnen wahrnehmen.

 

Räume mit Konzept

Wenn die Kleinen erst einmal auf der Welt sind, erkunden sie jeden Tag neugierig die Welt und lernen so viel Neues. Eine anregende Umgebung fördert Kinder dabei entscheidend in ihrer Entwicklung. Deshalb spielt das richtige Raumkonzept in Krippe und Kita eine besonders wichtige Rolle. Hier haben wir für Sie einige Beispiele aus unserer Raumplanung zusammengestellt:


Gruppenraum Krippe
Für bis zu 12 Kindern von 0-3 Jahren


Kindgerecht eingerichtete Räume sollten zwei Funktionen erfüllen. Einerseits ist es ihre Aufgabe, den Kindern ein Gefühl der Geborgenheit zu vermitteln. Andererseits regen sie sie dazu an, Neues auszuprobieren und sich weiterzuentwickeln. Der Gruppenraum Krippe ist für maximal 12 Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren konzipiert. Hier können sich Krippenkinder nach Herzenslust bewegen, mit anderen spielen und beim Klettern und Laufen ihr Selbstbewusstsein und die Motorik ausbauen. Doch sie können sich auch einmal zurückziehen, wenn sie Ruhe brauchen, entspannen oder sich allein beschäftigen möchten.

 

 

Rückzugsraum grow.upp
Für Kinder von 0-6 Jahren


Das Raumkonzept grow.upp schafft Ruhe- und Sinnesräume mit pädagogisch hochwertig konzipiertem Mobiliar, Teppichen und Polstern, und eignet sich für Kinder von 0 bis 6 Jahren. Anders als in herkömmlichen Rückzugsräumen stehen grow.upp-Möbel nicht mehr nur an der Wand. Sie wachsen förmlich in den Raum hinein, gliedern ihn und trennen einzelne Bereiche optisch und physisch ab. So haben Kinder die Möglichkeit, sich in Nischen zurückzuziehen und zur Ruhe zu kommen. Dort können sie sich individuell beschäftigen, ein wenig spielen, die anderen Kinder beobachten oder sogar ein kleines bisschen schlafen und träumen.

 

 

Gruppenraum grow.upp mit Schlafraum
Für bis zu 12 Kindern von 0-3 Jahren


Der Gruppenraum grow.upp mit Schlafraum ist auf die verschiedenen kindlichen Bedürfnisse ausgerichtet und eignet sich für maximal 12 Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren. Bewegungs- und sinnesorientierte Möbel laden zum Klettern, Rutschen und Kriechen ein. Aber auch Orte zum Spielen und Erforschen sind geboten. Denn mit grow.upp-Möbeln gestaltete Räume sind so anregend wie die Natur selbst und deshalb genau das Richtige für neugierige Weltenentdecker. Sind die Kinder dann vom ganzen Spielen müde, können sie sich in den angrenzenden Schlafraum zurückziehen, unter die Decke schlüpfen und herrlich träumen.

 

 

 

 

Kuschelnest

Kuschelnest

Zum Ausruhen und Kuscheln können sich die Kleinen in das Kuschelnest zurückziehen. Der extra niedrige Einstieg an der Seite lädt die Kinder ein zur Ruhe zu kommen und neue Energie zu tanken. Zum Kuschelnest
Wandtastgeländer

Wandtastgeländer

Das Wandtastgeländer bietet viel Abwechslung und bleibt lange spannend. Die verschiedenen Elemente laden zum Erkunden ein und fördern die Sinneswahrnehmung. Zu den Wandspielelementen
Schrankprogramm Linus

Schrankprogramm "Linus"

Die Linusschränke mit den farbigen Fronten sind ein moderner Akzent und können auch als Raumteiler eingesetzt werden. Das vielfältige Ordnungstalent ist robust und kann harmonisch in die Raumstruktur eingebunden werden. Zum Schrankprogramm "Linus"
Podestlandschaft

Podestlandschaften

Die Podestlandschaft mit verschiedenen Erhebungen und Rampen lädt auch kleine Krabbler und Laufanfänger dazu ein, sich beim Klettern und Spielen neuen Herausforderungen zu stellen. So wird das Selbstbewusstsein gestärkt und gleichzeitig die Motorik trainiert. Zu den Podestlandschaft
Bauteppiche

Bauteppiche

Im Baubereich können die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Auf dem strapazierfähigen Bauteppich lassen sich aus Bausteinen märchenhafte Städte und uneinnehmbare Festungen errichten. Zu den Bauteppichen
Entdeckersofa

Entdeckersofa

Das grow.upp-Entdeckersofa lädt zum gemeinsamen Geschichtenerzählen und gemütlichem Herumlümmeln ein. Zum Entdeckersofa
Blütenhimmel

Blütenhimmel

Über dem grow.upp-Entdeckersofa spannt sich ein zauberhafter Blütenhimmel, begrenzt den Raum nach oben und vermittelt entspannte Geborgenheit. Zum Blütenhimmel
Kuschelhöhle

Kuschelhöhle

Über dem grow.upp-Entdeckersofa spannt sich ein zauberhafter Blütenhimmel, begrenzt den Raum nach oben und vermittelt entspannte Geborgenheit. Zur Kuschelhöhle
Wandbaldachin

Wandbaldachin

Der Wandbaldachin hält seine beschützenden Blätter über alle Kinder - beim Spielen, Lesen oder Entspannen. Zum Wandbaldachin
Holzpodeste

Holzpodeste

Vielfältig kombinierbare Holzpodeste werden mit Kissen und Decken dekoriert zu wunderbaren Rückzugs- und Kuschelflächen. Zu den Holzpodesten
Raumteiler

Raumteiler

Durch grow.upp Raumteiler wird eine abgegrenzte Spielfläche für die Kleinsten geschaffen, die durch Türen und Tunnel zu erreichen ist. Über die Funktion als Raumteiler hinaus, sind die Wände mit abwechslungsreichen Spielelementen versehen und beidseitig bespielbar. Zu den Raumteilern
Bärenhöhle

Bärenhöhle

An den Bastel- und Malbereich mit Tischen in unterschiedlichen Höhen, schließt die grow.upp-Spielwelt Bärenhöhle an. Über verschiedene Wege wird der Turm im Zick-Zack erklommen. Auf dem Weg bieten Knisterblätter optische und haptische Entdeckungsmöglichkeiten. Die Bärenhöhle animiert zum Bewegen und Spielen, aber bietet auch individuelle Rückzugsorte an. Zur Bärenhöhle
Schlafraum

Schlafraum

Um die nötige Ruhe zum Schlafen zu schaffen, grenzt an den Gruppenraum ein Schlafraum an. Hier hat jedes Kind sein eigenes Bett mit altersgerechtem Einstieg. Bei Bedarf können die Krippenbetten aufeinander gestapelt werden. Zum Schlafraum
Weichschaumpodeste

Vorlesesofa

Umringt von verschiedenen Weichschaumpodesten steht das Vorlesesofa frei im Raum. Die Podeste können auch von Kindern leicht bewegt und flexibel umgestellt werden. So entsteht eine weitläufige, gemütliche Sofalandschaft in idealer Höhe für die Kleinen, die zum Kuscheln und Vorlesen einlädt. Entdeckerschränke ragen in den Raum hinein, verändern die Raumaufteilung und schaffen gleichzeitig neue Wege und Rückzugsorte. Zum Vorlesesofa